Reflektierende Text vom Ganz oder gar Nicht

Ich lebe ich lerne

Es gibt 1000 Sachen, die ich nicht kann

Jedoch verstehe ich die Physik, Mathematik, Chemie, Biologie, Natur, alternativ Medizin, Sprachen, Philosophie, Tanz, Kunst, Töpfern, Häckeln, Garten, Kräuter, Blumen, Kommunikation, Die Sprache der Seele, kochen, Gestalten, Einrichten, Räume, Energie, Emotionen, Familiensysteme, Gemeinschaftsleben, Kultur, Zivilisationen, Ästhetik, Herzensliebe…und bestimmt noch mehr.

Die Menschen brauchen für alles eine Bezeichnung, also wäre ich als Kind Multitalent, Intelligent, Empathisch, ADHS, Scannerpersönlichkeit, Hochsensibel, Feinfühlig und weiss der Geier noch was gewesen.
Damals nannte man mich einfach nur „Hypersensible“ (in Frankreich)
Da es für meinem Umfeld so anstrengend oder sogar störend war, weil ich jede unbelebte Energie durch mein Körper ans Licht gebracht habe und ständig der Wahnsinn der Menschen um mich an die Oberfläche gebracht habe, hiess es man sollte mich nicht mehr beachten.
Ich bin dann krank geworden und eingegangen wie eine vertrocknete Blume bis ein Schocksituation kurz nach mein 30. Lebensjahr mich wieder ins Leben riss.

Ich habe dann angefangen meinem Weg zu finden. Da ich schnell lerne und mich für vieles interessiere habe ich einige Ausbildungen gemacht, ich konnte keinen Beruf finden, alles war mir, als ich das gelernt hatte, schon wieder unterfordernd. Erst mit der Zeit habe ich gescheckt, dass ich nur das, was ich bin, einfach leben kann. Hoch und tief auf die Wellen reiten. Das Werkzeug oder Vehikel, dass ich dabei nutze ist nicht so relevant. Es ist individuell und kommt auf die Situation oder das Individuum darauf an.

Also gibt es Zeiten wo ich massiere, Zeiten wo ich koche, Zeiten wo ich tanze, Zeiten wo ich mich unterhalte oder ans Meer „chille“…
Zeiten alleine, Zeiten mit anderen…

Wenn es dunkel ist zünde ich wieder das Licht an…

Wir sind alle diese Tätigkeiten und Begriffe genau NICHT.
Wir passen in keine Schublade
Wir können nicht gerade gebogen werden
Freiheit und Flexibilität ist die Natur des Menschens
Wir sind ganz offene Multidimensionale Wesen, Verbunden, Kreativ, Überbegabt, Telepathisch, die nach Vielfalt, Erfüllung, Freude und Lebendigkeit streben.

Ein Mensch zu sein ist Gold Wert.
Wenn du dich erkennst, erkennst du, dass die Unendlichkeit in jedem Augenblick in dir ist.

Nur frage ich mich, warum Kinder in unsere Gesellschaft gebrochen werden, verpflichtet werden auf Schulbanken zu sitzen, das gleiche sich auswendig reinzupfeifen um das am nächsten Tag auf dem Papier gleich wieder auszukotzen, auf einem Lehrer hören müssen, der vielleicht kein Bock drauf hat auf diese Art und Weise zu unterrichten, Sich durch Noten in eine Scheinbare Position vom Erfolg oder Misserfolg, den Druck und Leid unterstellen muss???

Vielleicht (im besten Fall) um dann 10 Jahre ihres Lebens mit Heilarbeit zur Selbstfindung zu verschwenden und die Fehler der Vergangenheit und das versaute wieder zu radieren?

Oder (im schlimmsten Fall), als angepasste kondizionierte Körper im seelennot wieder zu krepieren?

Ich glaube wenn ich darüber nachdenke, könnte wirklich kotzen.

Und Punkt.